Gestalttherapeutische Unterstützung - Die Schatzinsel Bobingen

Gestalttherapie

Die gestalttherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
(nach Violet Oaklander)

Die Gestalttherapie ist eine Therapieform, die aufs Engste mit dem lernen verbunden ist. Die Hier und Jetzt Orientierung, das Prinzip der Ganzheitlichkeit, das Figur- Hintergrund Konzept, die Bedeutung von Wahrnehmung, die Vorstellung von Wachstum und Ressourcen, das Konzept der Polaritäten, die Wichtigkeit von Kontakt, Beziehung und Dialog zielen auf Dynamik und Veränderung, die als ein Aspekt sinnhaftes Leben angesehen werden.

Kinder – Gestalttherapie ist eine Therapie des In- Beziehung-treten und hat in der Heilpädagogik etwas fundamentales zu bieten, denn das wesentliche seelische Nahrungs- und Wachstumsmittel des Menschen sind seine Beziehungen. Infolgedessen steht nicht nur eine bestimmte Technik, die zweifelsohne wichtig ist, im Vordergrund, sondern die Therapeutische Beziehung.

Kinder – Gestalttherapie schafft Räume für das „ sich frei beschäftigen“, in einer Beziehung die Entfaltung aber auch die Selbstregulation fordert und fördert. Wenn Kinder diese Chance erhalten, sich auf sich selbst zu konzentrieren, dann fördert dies das Selbstwertgefühl und die innere Kontrolle.

Sich in selbstkontrollierter Weise zu erleben und zu spüren schafft innere Tiefe und Verständnis für das eigene Dasein. Das Wollen und nicht das Sollen ins Zentrum zu rücken ist ein wichtiges Ziel der Gestalttherapie.

Die Gestalthaltung kommt dem kindlichen Wesen sehr entgegen, sie gibt dem Kind das Gefühl:
„Du bist richtig, wie du bist, du darfst so sein, wie du bist“
fragt aber gleichzeitig:
„ Wie kommt es, dass deine Umwelt mit dir und du mit Ihr nicht zurecht kommt?“

Meine Arbeitsweise:


Meine praktischen Arbeitsmethoden


Gestalttherapeutische Begleitung ist vor allem effektiv in folgenden Bereichen

Ivanna Heissler/Gestalttherapeutin